PRÄSENTATION DER ABSCHLUSSARBEITEN 2016

Zum Abschluss der zweijährigen Weiterbildung zum Techniker oder Gestalter an der Fachschule für Holztechnik in Stuttgart fanden am 24. und 25. Juni die Präsentationen unserer Abschlussarbeiten statt.

Download Terminplan

ZUSATZQUALIFIKATION CAD/CNC Fachkraft

CAD-CNC FachkraftGenau das Richtige für neugierige Azubis im Schreinerhandwerk
weitere Info >>>

 

 

WOHIN FÜHRT DEIN WEG?

2016 AufkleberAlle zwei Jahre stellt die Fachschule für Holztechnik Stuttgart auf der "Holz-Handwerk" Messe in Nürnberg aus. Es werden aktuelle Projekte präsentiert, die von den Gestaltern und Technikern entworfen, entwickelt und gebaut wurden. Auch der Messestand wurde von Fachschülern neu gestaltet und umgebaut, da nur noch ca. die Hälfte an Standfläche zur Verfügung steht. Neugierige, Holzfreunde und an Weiterbildung im Bereich Holztechnik Interssierte heißen wir in Nürnberg herzlich willkommen. Wir informieren Sie gerne über berufliche Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten. Unser Stand befindet sich im Foyer West.

Azubis helfen Menschen

IMG 1519IMG 1495Die Auszubildenden der Gewerblichen Schule für Holztechnik sind dem Aufruf der Bildungsakademie der Handwerkskammer Stuttgart gefolgt um der Misere der Bettennot abzuhelfen.
Unter der Anleitung von Herrn Deckert haben sich THW, Schreinerinnungsbetriebe, Flüchtlinge und die Auszubildenden der Gewerblichen Schule für Holztechnik in ihrer Freizeit zusammengefunden um in der Adventszeit die Bettgestelle herzustellen. Am Montag dem 21.12.2015 wurden die Bettgestelle nach Stuttgart in die Flüchtlingsunterkunft in der Ehmannstraße geliefert, dort zusammengebaut und aufgestellt.

Silberner Würfel und Detailpreis für Schülerprojekt

Der Landesfachverband Schreinerhandwerk Baden-Württemberg ehret das Ausbauprojekt Raum 118 mit einem silberen Würfel und dem Detailpreis 2015. Dieser Preis für gute Gestaltung geht dieses Jahr an die Klasse der technischen Produktdesigner. Die Auszubildenden planten, programmierten, fertigten vor allem computergestützt und montierten das neue Schullabor. "Die Jury sieht in diesem Projekt besonders gelungene Lösungen für den Ansatz von CAD und CNC. Die ausgewählten Arbeiten (...) bestechen durch beispielsweisende Details aus Funktion, Konstruktion und Material"  >>weiter

Wir gratulieren!

DSCF8272IMG 0209sw15

Neuheiten aus dem Schwarzwald,

am Donnerstag dem 24. September ging es mit dem Bus in den Schwarzwald auf Exkursion zu den Weltmarktführern für Maschinen und Anlagen in der Holzbearbeitungsindustrie - Homag und Bürkle.

Exkursion Homag 2015-002Buerkle TT Schule11Buerkle TT Schule56

Link zum Artikel: Exkursionen der Fachschule

Gesellenstückausstellung

70 angehende Tischlergesellen zeigen am Samstag den 30.7.2016 von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr im Foyer ihre Gesellenstücke. Die große, offene Ausstellung lädt ein, sich mit den Gesellen zu unterhalten und mit ihren Möbeln und dem Holzhandwerk auseinanderzusetzen.

Gesellenstücke aus dem Jahr 2015

DSC 0206DSC 0158DSC 0054

Immer eine Reise Wert!

IMG 3942 1Bei herrlichem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen bestiegen die Schreinerlehrlinge des ersten Ausbildungsjahres wieder den Gipfel des Steinmandls. Sie hinterlegten ein neues leeres Gipfelkreuzbuch und hatten Spaß am gemeinsamen Abenteuer.


Hier gehts zum Reisebericht und Bildern.

 

Brasilienprojekt 2015

BrasilienYmea Möckel, Christian Teufel, Aaron Frantz – zwei Gestalter und ein Techniker – starten am 15. Juli 2015 zusammen mit Martin Röther, Technischem Lehrer und Projektleiter, nach Brasilen zum diesjährigen 3D-GENERATOR-Projekt. Ziel des diesjähriges Projekts ist es in Arapongas einen Korpusgenerator der Firma TrunCAD einzuführen.
Der 3DGENERATOR von TrunCAD ist eine intuitiv bedienbare Software für die Planung, Konstruktion, Kalkulation und Vorbereitung von Möbelstücken.

Wer jetzt neugierig ist, kann unser Brasilienteam auf Schritt und Tritt begleiten. Auf der eigens eingerichteten Homepage http://www.brasilien-team15.de.vu/ informiert ein Blog regelmäßig aus Brasilien.

Glasuhren 2015

DSC 0056 1Wieder einmal konnten unsere Glaser im 1. Lehrjahr ihre Kreativität zum Ausdruck bringen. Nicht ganz einfach ist dabei die konstruktive Umsetzung der einzelnen Ideen. Der Werkstoff Glas mit seinen Eigenschaften stellt hierbei eine besondere Herausforderung dar.
Hier eine Auswahl der Ergebnisse. Viel Spaß beim Anschauen.
In Natura noch bis zu den Sommerferien in unserer Vitrine zu besichtigen.

mehr Uhren

ZUSATZQUALIFIKATION CAD/CNC Fachkraft

Genau das Richtige für neugierige Azubis im Schreinerhandwerk.
Schon während der Ausbildung am Rechner 2D und 3D konstruieren, programmieren und an CNC ­Maschinen fertigen.

Bewerbungsunterlagen als Download

Bewerbungsfrist: Informationen beim Klassenlehrer!

AM 26. UND 27. JUNI PRÄSENTIEREN WIR!

Einladung 2015Zum Abschluss der zweijährigen Weiterbildung zum Techniker oder Gestalter an der Fachschule für Holztechnik in Stuttgart, laden wir Sie herzlich zur Präsentation unser Abschlussarbeiten ein. In diesem Jahr präsentieren wir am Freitag, dem 26. Juni ab 9:30 Uhr und Samstag, dem 27.Juni ab 9:00 Uhr.

Wir freuen uns auf die Vertreter der Firmen unserer Branche, aktive und ehemalige Lehrer und Fachschüler, Angehörige und Freunde und alle Interessierten.
Für Sie alle besteht zudem die Möglichkeit, an Führungen durch unsere Schule teilzunehmen. Auch warten Ausstellungen des Betonworkshops und die Ergebnisse unserer Projektarbeiten auf Ihren Besuch.
Die ChilloutLounge und unsere Saftbar sorgen dafür, dass Sie bis zum Abend durchhalten. Denn nachdem wir tagsüber unter Prüfungsstress stehen, freuen wir uns auf den Samstagnachmittag, an dem wir mit Ihnen allen nach dem Ende der letzten Präsentation den Tag bei Gegrilltem und Gebrautem entspannt ausklingen lassen wollen.
Unsere Themen und den Zeitablauf entnehmen Sie bitte dem Präsentationsplan.
Führungen am Freitag und Samstag um 11:00 Uhr und 14:30 Uhr, Treffpunkt Raum 314.

Make it yours - Abschlusspräsentationen des BK Produktdesign

2015 winona BKNach sechs Monaten des Entwurfs, der Planung der Durchführung der Projektarbeiten haben die Schüler des Abschlussjahrganges 2015 am Dienstag, 28. April 2015 ihre Ergebnisse vorgestellt.
Die Teams haben sechs unterschiedliche Produkte entwickelt, vom Brotkasten bis zum Weinregal, welche sich als Gesamtkonzept inklusive erforderlicher Bauanleitungen und Werbemaßnahmen in ein Kurskonzept der BOSCH-Kompetenzzentren einpassen sollen.

 

Erst eintauchen, dann zur Fachhochschulreife durchstarten

Strandstuhl004Infotag im zweijährigen Berufskolleg Produktdesign an der Gewerblichen Schule für Holztechnik

Anhand von Projekten aus den Bereichen Alltagsdesign und Möbelbau erleben Sie beim Informationstag das Lernen im Berufskolleg Produktdesign. In überwiegend selbstgesteuerten und fächerübergreifenden Lern- und Arbeitsprozessen erfahren Sie, wie unsere Lernenden sich Kenntnisse und Fertigkeiten zur Gestaltung, Konstruktion und Fertigung aneignen können. Auch zum Zusatzunterricht der zur Fachhochschulreife führt, dem Exkursionsprogramm und der individuellen Lernberatung erhalten Sie umfangreiche Informationen. Während Sie in offenen Klassenzimmern Einblick in das Unterrichtsgeschehen und die modernste Ausstattung der Klassenräume erhalten, bleibt auch Gelegenheit für individuelle Fragen mit Schülern beider Jahrgänge und den betreuenden Lehrkräften.

Termin:
wird noch bekannt gegeben, Gewerbliche Schule für Holztechnik,
Stuttgart, Leobener Str. 83, 4. Stock

 

Logbuchkasten auf Gipfelkreuz montiert

DSC 0177Gerade noch pünktlich zur Sommer(ferien)-Wanderzeit haben die Schreiner des ersten Lehrjahres den Kasten für das Gipfelkreuzbuch montiert. 50 Schüler wanderten am vorletzen Schultag bei Regen auf den knapp 2000 Meter hohen Steinmandl im Kleinwalsertal. Neben der Kastenmontage wurde das Gipfelkreuz gewartet. Ob aus dem Kleinwalsertal über die Schwarzwasserhütte, oder von Schoppernau aus dem Bregenzerwald kommend - ab nun können sich Wanderer im wetterfest verpackten Buch verewigen. Wir freuen uns auf viele Einträge!

Zur Gipfelkreuzgeschichte

 

Team 14 goes to Brasil

BrasilienKaum sind die einen Deutschen aus Brasilien abgereist, kommen die anderen Deutschen dort an. Dieses Mal aber nicht in Mannschaftsstärke, sondern lediglich zu viert. Angela Müller, Ronny Geigle und Stefan Schenkelberger – allesamt angehende Techniker – starten am 16. Juli 2014 zusammen mit Manfred Glaser, Technischem Lehrer und Projektleiter, nach Brasilen zum diesjährigen „Curitiba-Möbelprojekt". Wer jetzt neugierig ist, kann unser Brasilienteam auf Schritt und Tritt begleiten. Auf der eigens eingerichteten Homepage http://www.brasilien-team14.de.vu/ informiert ein Blog regelmäßig aus Brasilien.

 

ZUSATZQUALIFIKATION CAD/CNC Fachkraft

CAD-CNC FachkraftGenau das Richtige für neugierige Azubis im Schreinerhandwerk
weitere Info >>>

 

 

Präsentationen der Techniker- und Gestalterarbeiten
von Donnerstag, 26. Juni 2014 bis Freitag, 27. Juni 2014

2014 PraesentationenAn diesen zwei Tagen finden die diesjährigen Präsentationen der Abschlussarbeiten der Fachschule für Technik und der Fachschule für Gestaltung statt. Interessiertes Fachpublikum ist dazu herzlich eingeladen.

Ausgestellt werden außerdem die diesjährigen Technikerprojekte und die Ergebnisse des Betonworkshops.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

arrow down Präsentationsplan zum Download

 

Technikerprojekt 2014

Plakat 1Präsentation Mittwoch, 4.6. um 10:00 Uhr im Foyer

Auftrag der IG-Rotkern war, verschiedene Produkte aus Materialien, die im Biosphärengebiet Schwäbische Alb vorkommen, wie rotkerniger Buche, Filz (Schafwolle) und Albbüffelleder, zu entwerfen.


Am Mittwoch, den 04.06. werden die Ergebnisse von den angehenden Technikern im Foyer der Fachschule für Holztechnik Stuttgart präsentiert.

Es werden von 7 Teams verschiedene Bilderrahmen und Garderoben vorgestellt.

 

Meisterprojekt 2014

PräsentationsplakatDie IG Rotkern, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb und Albbüffel mit Herrn Failenschmid haben unsere Meisterklasse beauftragt, ein Biosphärenmöbel zu entwerfen. Den Fortgang dieses Projekts können Sie auf einer eigenen Webseite verfolgen: www.meisterundholz.kernigesholz.de

Am Freitag, 9.5. präsentierten die angehenden Meister im Biosphärenzentrum, wie aus rohem Holz und anderen Materialien aus dem Biosphärengebiet die Projekte entstanden, wie "ALBrecht das Schaukelschaf", die "ALBkischd", "SCHUHbert die Schuhbank", SchaukelWERK, "Häng’es - das Regal für Flur und Küche" und das Säulenmöbel "METRONOM".

 

Die Messe „Holz-Handwerk 2014“ in Nürnberg

KabelauslassIn den Werkstätten unserer Schule drehte sich alles um die Messe Nürnberg. Alle Hände voll zu tun hatten die diesjährigen Techniker der H1/3 und die Gestalterklasse M1 der Fachschule. Der Messestand für die „Holz-Handwerk“ wurde vorbreitet und neu gestaltet. Dank unseres Kooperationspartners, dem Forum Weißtanne, erhielt der Stand einen ansprechenden Massivholzboden.

 

Ich klage nicht an – ich will nur erzählen

Zeitzeugin002 kleinRachel Dror ist klein. 1,50m, vielleicht 1,60m. Rachel Dror ist alt. 93 Jahre alt. Frau Dror ist 1921 in Ostpreußen geboren, Jüdin und Zeitzeugin. Wer nun aber eine „Zeugin der Anklage" erwartete, wurde am 7. Februar 2014 im Foyer der unserer Schule eines anderen belehrt. Doch „belehren" will Rachel Dror genau so wenig, wie sie anklagen will. Frau Dror will als Zeugin der Nazizeit in Deutschland informieren und erinnern.

Zwei Stunden erzählt die 93-Jährige – stehend – uns 200 sitzenden Schülern ihre Geschichte. Wir hören die Geschichte einer Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Mehrmals betont sie, dass sie selbst niemals körperliche Gewalt erlebte. Sie gehört zu den wenigen Glücklichen, die rechtzeitig Deutschland verlassen konnten. 1939 reiste sie nach Palästina aus. Ihr Bruder fand in England ein neues Zuhause. Der Rest der Familie und Verwandten – 87 Frauen, Männer und Kinder hatten kein Glück. Sie wurden in den Konzentrationslagern der Nazis ermordet.

Grund genug zu hassen, zu verurteilen, zu richten. Doch davon ist bei Rachel Dror kein Wort zu hören. Gerecht sein, urteilen und versöhnen sind die Lebensregeln dieser großen kleinen Frau.

Wer mehr über diese Frau und ihre Lebensgeschichte erfahren möchte, kann gerne unter www.gcjz-stuttgart.de/schule/dror/ nachschauen.

 

Erster Platz bei „HITS"

2013 hits villaemmerichUnter dem Titel HITS (Handwerkernachwuchs im Team stark) vergibt die Handwerkskammer Stuttgart jedes Jahr Preise für besondere Berufsschul- bzw. Klassenprojekte.
Zum zweiten Mal ging der 1. Platz an unsere Schule. Der Preis wurde im Zuge der Lossprechung an das Projektteam durch Kreishandwerksmeister Alexander Kotz überreicht.
In diesem Jahr handelte es sich um ein Sozialprojekt, das für den Kindergarten Villa Emrich der Lebenshilfe Mühlacker/Vaihingen-Enz durchgeführt wurde. Dort errichteten Auszubildende Abteilung Glaser eine 2. Spielebene.

>>> zum Projekt

 

Anerkennung für das Meisterprojekt 2013

Annerkennung 1Internationaler Weißtannenpreis 2013.

Am 25.September 2013 konnte Herr Horsch im Rathaus Freudenstadt im großen Ratssaal stellvertretend für die letztjährigen Meisterschüler eine Anerkennung in der Kategorie Möbel und Innenausbau für die eingereichte Sitzgruppe in Weißtanne entgegennehmen.

Die Urkunde wurde ihm durch Landrat Helmut Riegger (*Vorsitzender der LEADER-Aktionsgruppe Nordschwarzwald Landkreis Calw) überreicht.

>>> zum Projekt

 

Gestalterprojekt 2013

Tablett-Tisch2Aufgabe war es einen Tablett-Tisch für die Firma Dictum zu konstruieren, der in deren Workshops gefertigt werden kann.

Es entstanden 6 Entwürfe.

>>> zum Projekt

 

Stuttgart-Rosenheim

DSC 0027Am letzten September-Wochenende besuchten 14 Kollegen der Fachschule für Holztechnik aus Stuttgart die Holzkompetenzstadt Rosenheim. Anlass war der 39. Fachkongress der Interessengemeinschaft Rosenheimer Holztechniker und deren 40-jähriges Bestehen. Zudem gab es in den drei Tagen u. a. spannende Einblicke beim Dekorpapierproduzenten Schattdecor und dem Büromöbelhersteller Steelcase. Interessante Anregungen gab es auch bei den Kollegen und Studenten der Fachhochschule und Fachschule Rosenheim.

 

Technikerprojekt 2013

Check the Wipper

Aufgabe war es, eine Sitzgelegenheit zu entwickeln, die
• serienfertigungstauglich geplant und
• stapelbar oder zerlegbar ist(werkzeuglos)

mehr Sitzgelegenheiten >>>

 

Sozialer Wohnungsbau in Leo 83

Nistkastenwird immer wieder gerne angenommen!

2009 fertigten die Kollegen Adlung und Bröckel mit der BVK als Projekt eine Nistkastensiedlung für Spatzen.
Zwar wurden Spatzen noch nicht beim Nisten gesehen. Dafür finden sich immer wieder andere Vogelarten -wie aktuell die Kohlmeise- ein, die meist erfolgreich ihren Nachwuchs groß ziehen.

 

Zusätzliche Informationen